Vetter sagt DM-Start in Berlin ab

Vetter sagt DM-Start in Berlin ab
Vetter sagt DM-Start in Berlin ab

Dr frühere Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter hat seinen Start bei den deutschen Meisterschaften am Wochenende in Berlin abgesagt. Der 29-Jährige kämpft mit einer hartnäckigen Entzündung in der Schulter, die derzeit kein Training auf höchstem Niveau zulässt. (NEWS: Alles Wichtige zur Leichtathletik)

„Es ist zumindest so ernst, dass wir seit Wochen damit zu kämpfen haben“, sagte Vetter am Dienstnachmittag dem SID: „Jetzt heißt es therapieren und trainieren.“ Der weitere Fahrplan für das Wettkampf-Comeback in der Super-Saison mit WM und EM sei „völlig offen“.

Mit seinem Trainer Boris Obergföll arbeite er zwar konsequent, aber in Grenzen. Vor allem im wurfspezifischen Training behindere ihn die Schulterentzündung. „Ich bin schon in der Lage ein bisschen was zu werfen, aber die schweren Sachen gehen nicht“, sagte der deutsche Rekordhalter (97,76).

Vetter muss sich dank einer Wildcard nicht für die WM im Juli in Eugene/Oregon qualifizieren. Für die EM im August in München kann er trotz der Absage in Berlin ebenfalls noch ein Ticket erkämpfen.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.