VfB Stuttgart zwingt 1. FSV Mainz 05 in die Knie

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
VfB Stuttgart zwingt 1. FSV Mainz 05 in die Knie
VfB Stuttgart zwingt 1. FSV Mainz 05 in die Knie

Durch ein 2:1 holte sich der VfB Stuttgart zu Hause drei Punkte. Der Gast 1. FSV Mainz 05 hatte das Nachsehen. Gegen die Gastgeber setzte es für den 1. FSV Mainz 05 eine ungeahnte Pleite.

Kurz darauf bereitete Orel Mangala das 1:0 des VfB durch Hiroki Ito vor (20.). Den Ausgleichstreffer hatte Alexander Hack im Repertoire, als er eine Vorlage von Jean-Paul Boëtius in den Maschen unterbrachte (38.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Mangala bediente Borna Sosa, der in der 50. Spielminute zum 2:1 einschoss. Als der Schiedsrichter die Begegnung beim Stand von 2:1 letztlich abpfiff, hatte Stuttgart die drei Zähler unter Dach und Fach.

Für den VfB Stuttgart gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von zehn Punkten aus sieben Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der VfB in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den 13. Tabellenplatz. Die Stärke von Stuttgart liegt in der Offensive – mit insgesamt 18 erzielten Treffern. Der VfB Stuttgart verbuchte insgesamt drei Siege, vier Remis und sechs Niederlagen. Der VfB beendete die Serie von fünf Spielen ohne Sieg.

Der FSV holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Trotz der Niederlage belegen die Gäste weiterhin den achten Tabellenplatz. Fünf Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat Mainz momentan auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich der 1. FSV Mainz 05 weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Am kommenden Sonntag trifft Stuttgart auf Hertha BSC, der FSV spielt tags zuvor gegen den VfL Wolfsburg.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.