VfL Bochum 1848 siegt bei FC Augsburg

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
VfL Bochum 1848 siegt bei FC Augsburg
VfL Bochum 1848 siegt bei FC Augsburg

Der FC Augsburg und der VfL Bochum 1848 boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 2:3. Der VfL wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Kurz darauf bereitete Gerrit Holtmann das 1:0 des Gasts durch Sebastian Polter vor (22.). Holtmann erhöhte für Bochum auf 2:0 (39.). Der dominante Vortrag des VfL Bochum 1848 im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Für klare Verhältnisse sorgte Polter, der auf Zuspiel von Eduard Löwen das 3:0 des VfL markierte (46.). In der 56. Minute brachte der FC Augsburg das Netz zum Zappeln. Kurz vor Ultimo war noch Daniel Caligiuri zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des FCA verantwortlich (85.). Obwohl dem VfL Bochum 1848 nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Augsburg zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 3:2.

Der FC Augsburg belegt mit 13 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. Der FCA musste schon 25 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Drei Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat Augsburg derzeit auf dem Konto.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der VfL im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Bochum bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, ein Unentschieden und sieben Pleiten. Der VfL Bochum 1848 befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Am kommenden Freitag tritt der FC Augsburg beim 1. FC Köln an, während der VfL einen Tag später Borussia Dortmund empfängt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.