Vier Rennen in zehn Tagen: NASCAR will Corona trotzen

Sportinformationsdienst
Sport1

Die traditionsreiche Stock-Car-Serie NASCAR will trotz der weiterhin grassierenden Corona-Pandemie in den USA allmählich zur Normalität zurückkehren und den Rennbetrieb wieder aufnehmen.

Wie aus einer Mitteilung vom Donnerstag hervorgeht, soll die unterbrochene Saison ab Mitte Mai fortgesetzt werden. Zwischen dem 17. und 27. Mai sollen vier Rennen auf zwei Strecken ausgetragen werden, Zuschauer sind nicht zugelassen. Der bis dato letzte Lauf ging am 8. März in Phoenix/Arizona über die Bühne.

Rennen in South und North Carolina

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"NASCAR wird in einer Umgebung zurückkehren, die die Sicherheit der Teilnehmer, der Offiziellen und der lokalen Gemeinschaft sicherstellen wird", sagte Vizepräsident Steve O'Donnell.

Austragungsorte sind der Darlington Raceway im Bundesstaat South Carolina sowie der Charlotte Motor Speedway im benachbarten North Carolina.


Es wird vor den Rennen keine Trainings geben, ein Qualifying wird nur vor dem traditionellen 600-Meilen-Rennen in Charlotte (24. Mai) abgehalten. Zudem müssen die Teilnehmer diverse Sicherheitsauflagen befolgen. Dazu gehören etwa die Verwendung von Schutzkleidung und spezielle Gesundheitschecks, bevor die Anlagen betreten werden dürfen.

Lesen Sie auch