Doncic erreicht Meilenstein - Lakers-Krise immer schlimmer

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Doncic erreicht Meilenstein - Lakers-Krise immer schlimmer
Doncic erreicht Meilenstein - Lakers-Krise immer schlimmer

Nächster Meilenstein für Luka Doncic!

Der Slowene knackte beim 110:90-Sieg seiner Dallas Mavericks gegen die Cleveland Cavaliers eine bedeutende Schallmauer: Bereits nach wenigen Minuten tütete Doncic seinen 5000. Karrierepunkt ein – als viertjüngster NBA-Spieler überhaupt. Nur LeBron James, Kevin Durant und Carmelo Anthony waren bei Erreichen des 5000. Punktes jünger. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doncic erneut bester Werfer der Mavs

Insgesamt steuerte Doncic 24 Zähler für den Sieg der Texaner bei und war damit bester Scorer. Zusätzlich gelangen dem 22-Jährigen auch acht Rebounds. Bei den Cavs kam Collin Sexton auf 27 Punkte. Isaiah Harstenstein steuerte für Cleveland in 13 Minuten zwei Zähler bei. Maxi Kleber kam bei den Mavs wegen einer Achillessehnenverletzung erneut nicht zum Einsatz. (Alles Wichtige zur NBA)

Mit dem dritten Sieg in Serie - dem sechsten Sieg im siebten Spiel - haben die Mavericks weiter die besten Chancen auf Platz fünf der Western Conference. Zudem machten Doncic & Co. den Titel in der Southwest Division perfekt. Cleveland ist Vorletzter im Osten.

Schon im ersten Viertel zogen die Mavs bis auf 15 Punkte davon. Im dritten Viertel betrug der Vorsprung teilweise sogar 29 Punkte. So konnte es sich Coach Rick Carlisle leisten, seine Stars im Schlussabschnitt zu schonen.

Lakers kassieren empfindliche Niederlage

Die Krise der Los Angeles Lakers wird derweil immer schlimmer. In Abwesenheit von LeBron James (Knöchel) und Dennis Schröder (Corona-Protokoll) verlor der Meister gegen den direkten Konkurrenten Portland Trail Blazers mit 101:106.

Durch den Erfolg zieht Portland an den Lakers vorbei auf Platz sechs der Western Conference. LA droht dagegen als Siebter der Gang ins Play-In-Tournament. Es war die zweite Niederlage in Folge für die Lakers und die sechste in den vergangenen sieben Spielen.

Ohne Schröder wehrte sich vor allem Anthony Davis gegen die erneute Niederlage. AD, der bei der Niederlage gegen die Clippers einen Tag zuvor noch verletzt vom Feld musste, erzielte 36 Zähler und 12 Rebounds. Bei den Trail Blazers zeigte Damien Lillard eine starke Performance, er kam am Ende auf 38 Punkte.

Nach schwachem Start und einem Zwölf-Punkte-Rückstand zum Ende des ersten Viertels kamen die Lakers im Laufe des Spiels besser in Fahrt und konnte verkürzen. Mit vier Punkten Rückstand ging es in den Schlussabschnitt. Doch dort drehten Lillard und C.J. McCollum (21 Punkte) auf. Das Duo erzielte im letzten Viertel allein 18 der 24 Zähler.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.