Wieder virtuell: Laureus World Sports Awards im April

·Lesedauer: 1 Min.
Wieder virtuell: Laureus World Sports Awards im April
Wieder virtuell: Laureus World Sports Awards im April

Die Laureus World Sports Awards werden in diesem Jahr im April vergeben. Wie die gemeinnützige Stiftung am Mittwoch mitteilte, werden die Auszeichnungen „aufgrund der anhaltenden Einschränkungen und Unsicherheiten, die durch die COVID-19-Pandemie verursacht werden“, auf dem Erfolg der virtuellen Awards 2021 aufbauen.

Die Nominierten wurden von einer Jury, bestehend aus 1300 Sportjournalisten, ausgesucht. Nach der Bekanntgabe am 2. Februar werden die Gewinnerinnen und Gewinner von den 71 Mitgliedern der Laureus World Sports Academy gewählt.

"Wir wissen mit Sicherheit, dass es 2022 nach einem so erstaunlichen und herausfordernden Jahr für den Sport eine unvergessliche Auszeichnung werden wird", sagte Sean Fitzpatrick, Vorsitzender der Academy. Es sei "eine schwierige Aufgabe", die Gewinnerinnen und Gewinner "aus so vielen herausragenden Sportlern, Sportlerinnen und Teams auszuwählen".

Die gemeinnützige Laureus-Stiftung, die sich weltweit mit verschiedenen Sport-Projekten für benachteiligte Kinder einsetzt, zeichnet Sportler und Sportlerinnen für ihre Leistungen im zurückliegenden Kalenderjahr aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.