Heynen kehrt zu Nationalteam zurück

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Heynen kehrt zu Nationalteam zurück
Heynen kehrt zu Nationalteam zurück

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat einen Nachfolger für Frauen-Bundestrainer Felix Koslowski gefunden.

Der Belgier Vital Heynen, der von 2012 bis 2016 bereits die Männer betreut hatte, übernimmt nun die Nationalmannschaft der Frauen und soll diese unter anderem zur WM im Herbst führen. Heynen erhält einen Dreijahres-Vertrag beim Verband. Zudem bestätigte der DVV, dass die Zusammenarbeit mit Männer-Bundestrainer Andrea Giani um eine Saison verlängert wird.

Der Verband habe im Frauenbereich einen "neuen Impuls setzen" wollen, "und Vital Heynen ist der größtmögliche Impuls", sagte DVV-Sportdirektor Christian Dünnes: "Er wird einen anderen Blick auf das Spiel und die Mannschaft mitbringen und ist dabei ein sehr erfahrener und erfolgreicher Volleyball-Trainer." Der Sprung vom Männer- zum Frauen-Team sei "sicher nicht einfach", aber der "Herausforderung ist er sich und sind wir uns als DVV bewusst", führte Dünnes aus.

Das ist Heynens oberste Priorität

Heynen hatte mit den DVV-Männern 2014 WM-Bronze geholt, mit dem VfB Friedrichshafen gewann er dreimal den DVV-Pokal und den Supercup. Zuletzt trainierte der 52-Jährige die polnische Männer-Nationalmannschaft, mit der er 2018 WM-Gold und 2021 EM-Bronze gewann. Für Heynen sei es die "oberste Priorität", im ersten Jahr "aus Spielerinnen und dem gesamten Staff eine Einheit formen."

Bei den Männern setzt der DVV weiter auf den Italiener Giani. "Unser Ziel für 2022 ist es, uns noch weiter in der Weltrangliste nach oben zu spielen", sagte der Bundestrainer, der 2017 das Amt von Heynen übernommen hatte.

Für beide Mannschaften steht mit der Weltmeisterschaft in diesem Jahr das Saisonhighlight an. Das Turnier der Frauen findet in Polen und den Niederlanden statt (23. September bis 15. Oktober), die Männer reisen nach Russland (26. August bis 11. September).


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.