Differenzen! Stuttgart trennt sich von Chefcoach

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Volleyball-Bundesligist Allianz MTV Stuttgart hat sich von Cheftrainer Giannis Athanasopoulos getrennt. Die Entscheidung im gegenseitigen Einvernehmen gab der Meister von 2019 am Sonntag bekannt.

Stuttgart war im DVV-Pokal der Frauen überraschend im Halbfinale am SC Potsdam gescheitert (1:3). Im Rahmen der Aufbereitung kristallisierten sind "unterschiedliche Auffassungen über die Weiterentwicklung" heraus, hieß es in der Mitteilung.

Athanasopoulos habe in diesem Zusammenhang angeboten, "das Vertragsverhältnis mit dem Verein aufzulösen". Der Grieche war seit 2017 hauptverantwortlicher Trainer, zuvor hatte er drei Jahre als Assistent gearbeitet.

Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt Co-Trainer Erik Reitsma die Betreuung des Spitzenreiters.