Neuer Rückschlag in Nations League

Neuer Rückschlag in Nations League
Neuer Rückschlag in Nations League

Die deutschen Volleyballerinnen sind mit einer Niederlage in den dritten und letzten Vorrunden-Abschnitt der Nations League gestartet. Gegen den Olympia-Dritten Serbien verlor die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen im kanadischen Calgary 1:3 (25:17, 16:25, 21:25, 18:25).

Die Auswahl des deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) liegt nach bislang erst zwei Siegen aus neun Partien auf Rang 14 (acht Punkte). Die besten acht der insgesamt 16 Teams qualifizieren sich für das Viertelfinale. Deutschland trifft in der Vorrunde noch auf Belgien, Gastgeber Kanada und Olympiasieger USA. Im vergangenen Jahr hatte das DVV-Team die Nations League auf dem zehnten Platz abgeschlossen.

Der Wettbewerb gilt auch als Härtetest auf dem Weg zur Weltmeisterschaft, die in den Niederlanden und Polen stattfindet (23. September bis 15. Oktober).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.