Vollzeit-Ansprüche! Ersatzkeeper setzt De Gea unter Druck

Nadine Münch
·Lesedauer: 2 Min.
Vollzeit-Ansprüche! Ersatzkeeper setzt De Gea unter Druck
Vollzeit-Ansprüche! Ersatzkeeper setzt De Gea unter Druck

So hat sich David de Gea seine Rückkehr ins United-Tor wohl nicht vorgestellt!

Der spanische Keeper gibt am Sonntag im Heimspiel gegen Brighton & Hove Albion sein Comeback im Kasten der Red Devils - und steht direkt unter Druck. (Premier League: Manchester United gegen Brighton & Hove Albion am Sonntag ab 20.30 Uhr im Liveticker)

Grund dafür ist die sportliche sowie verbale Kampfansage seines Ersatzmanns Dean Henderson, der ihn in den vergangenen sechs Pflichtspielen vertrat.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zum einen überzeugte der englische Nationalspieler mit klasse Leistungen. "Das ist ein ManUnited-Torhüter. Manchmal muss man eben konzentriert bleiben. Er entwickelt sich in dieser Position. Ich danke ihm für einen Punkt", lobte Trainer Ole Gunnar Solskjaer den 24-Jährigen nach dessen Glanzparade beim Remis gegen Crystal Palace. (SERVICE: Spielplan und Ergebnisse der Premier League)

Henderson erhebt Anspruch auf Nr. 1 bei Manchester United

Auch bei den Siegen gegen Erzrivale ManCity und West Ham United sowie in den Achtelfinal-Spielen der Europa League gegen Milan war er ein verlässlicher Rückhalt. Einzig die Viertelfinal-Partie im FA Cup gegen Leicester ging verloren. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan Premier League)

Zum anderen erhob Henderson nun auch verbal Ansprüche auf den Stammplatz im United-Tor:

"Um für Manchester United zu spielen, musst du bereit sein, hart zu arbeiten. Keiner wird dir diese Möglichkeit schenken, du musst hart dafür arbeiten - und ich hoffe, dass ich diese Chance in Vollzeit bekomme. Das ist alles, was ich jemals wollte: Für Manchester United vor 76.000 Fans im Old Trafford spielen und Liverpool schlagen", sagte Henderson.

De Gea fehlt wegen Geburt der Tochter

De Gea, dem aufgrund der Geburt seines ersten Kindes, einer Tochter, Sonderurlaub gewährt wurde, steht bei seiner Rückkehr am Sonntag also unter genauer Beobachtung.

Der Spanier darf sich keinen Fehler leisten - sonst könnte er nach zehn Jahren bei United seinen Stammplatz los sein.

Solskjaer will für die verbleibende Saison beiden Torhütern Einsätze gewähren: "Ich habe mit den beiden großartige Optionen, doch die Entscheidung fällt nach Verdienst."