Vuelta führt auf Tourmalet und Angliru

Sportinformationsdienst
Sport1

Bergankünfte auf dem legendären Col du Tourmalet und dem gefürchteten Alto de L'Angliru sind die Highlights der wieder einmal mit extrem anspruchsvollen Klettertouren gespickten Spanien-Rundfahrt im kommenden Jahr. Über die Hälfte der Etappen der Vuelta 2020 sind als hügelig bzw. bergig klassifiziert.

Dazu kommt zwischen dem 14. August und 6. September 2020 jeweils ein Mannschaftszeitfahren und ein Einzelzeitfahren.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Auftakt in den Niederlanden 

Zum vierten Mal in ihrer Geschichte startet die dritte große Landesrundfahrt im Radsport im Ausland. Drei Abschnitte in den Niederlanden mit dem Startort Utrecht werden die Vuelta eröffnen. Der Aufstieg zum aus der Tour de France bekannten Tourmalet folgt auf dem neunten Teilstück, der teils über 20 Prozent steile Angliru steht auf der 15. Etappe im Programm.


Vor dem traditionellen Finale in Madrid folgt noch ein Abstecher nach Portugal. Titelverteidiger der 75. Vuelta-Auflage ist der Slowene Primoz Roglic (Jumbo-Visma).

Lesen Sie auch