Würzburg holt Welp-Sohn Collin

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Würzburg holt Welp-Sohn Collin
Würzburg holt Welp-Sohn Collin

Großer Name für s.Oliver Würzburg: Der Klub aus der Basketball Bundesliga (BBL) hat den Sohn von Europameister Christian Welp für zwei Jahre verpflichtet.

Collin Welp (23) kommt von der University of California in Irvine, das gaben die Würzburger am Montag bekannt. Christian Welp war 2015 im Alter von 51 Jahren verstorben.

"Wir waren auf der Suche nach einem jungen deutschen Spieler mit viel Potenzial. Collin hat am College beide großen Positionen gespielt und ist ein guter Allrounder mit einem soliden Wurf", sagt Kresimir Loncar, Manager Sport und Scouting in Würzburg. Der in Seattle geborene Welp hat erst kürzlich einen deutschen Pass erhalten.

Sein Vater Christian hatte die deutsche Nationalmannschaft 1993 im EM-Finale von München gegen Russland zum bis heute einzigen Titel geworfen. Vor sechs Jahren starb der frühere NBA-Profi nach einem Herzinfarkt. Collin Welp (2,06 m) kann als Center und Power Forward spielen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.