Furioser van Gerwen komplettiert Halbfinale

SPORT1
·Lesedauer: 3 Min.
Furioser van Gerwen komplettiert Halbfinale
Furioser van Gerwen komplettiert Halbfinale

Das Halbfinale der UK Open 2021 ist komplett. Als vierter Spieler machte Michael van Gerwen den Einzug in die Vorschlussrunde perfekt. (UK Open 2021 vom 5.-7. März LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Der Niederländer wurde von Krzysztof Ratajski allerdings zu seinem A-Game gezwungen. Der Pole hatte beim 10:7 in Legs für MvG lange die Nase vorne, spielte insbesondere in der Anfangsphase sensationelle Darts.

Doch "Mighty Mike" ließ nicht locker, steigerte sich mit zunehmender Matchdauer und checkte in beeindruckender Manier 126 Punkte zum Sieg. Am Ende standen bei van Gerwen 102,51 Punkte pro Aufnahme und eine Doppelquote von 56,25 Prozent zu Buche.

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE

Van Gerwen trifft auf Humphries

Ratajski spielte sogar 104,14 Punkte im Schnitt und stand seinem Kontrahenten auch mit 43,75 Prozent auf Doppel in kaum etwas nach.

Im Halbfinale (ab 20 Uhr im LIVESTREAM und ab 20.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) bekommt es van Gerwen mit Luke Humphries zu tun, der im Viertelfinale Dave Chisnall bezwang. Das ergab die Auslosung unmittelbar nach der Runde der letzten Acht.

Im anderen Semifinale fordert Gerwyn Price James Wade. Der Engländer setzte sich in einem spannenden Viertelfinale gegen Simon Whitock (Australien) mit 10:8 durch.

Wade wirft Whitlock raus

Wade lag gegen Whitlock immer wieder zurück, nutzte in der Schlussphase des Matches Schwächen seines Kontrahenten und schlug eiskalt zu.

"The Machine" konnte am Ende eine starke Doppelquote von 50 Prozent aufweisen, während Whitlock nur auf 36,36 Prozent kam.

Da half es dem "Wizard" auch nicht, dass er acht und damit doppelt so viele 180er wie Wade warf. Beim Drei-Dart-Average blieb er mit 96,73 knapp unter Wades Schnitt (98,39).

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Price setzt sich knapp durch

Auch das zweite Viertelfinale entwickelte sich zu einem Thriller, an dessen Ende Weltmeister Gerwyn Price gegen Devon Petersen mit 10:9 die Oberhand behielt. Price spielte hauchdünn den besseren Drei-Dart Average (100,71 zu 99,21) und hatte auch bei der Checkout-Quote (58,82 zu 47,37 Prozent) die Nase vorn.

Dem "Iceman" gelangen zwar nur zwei 180er - Petersen feuerte neun ins Board -, insgesamt scorte Price aber 34 Mal über 100.

Wie sollte es auch anders sein, nutzten auch Dave Chisnall und Luke Humphries ihre Zeit auf der Bühne voll aus. "Cool Hand Luke" setzte sich im Entscheidungsleg mit 10:9 durch.

Humphries wirft Chisnall raus

Dabei hätte es der 26-Jährige wesentlich entspannter haben können. Er erarbeitete sich schnell einen kleinen Vorsprung, verpasste es jedoch mit vielen vergebenen Check-Versuchen weiter davon zu ziehen.

Am Ende behielt Humphries dennoch die Nerven und verwandelte seinen dritten Matchdart. Mit 99,15 Punkten pro Aufnahme übertrumpfte er Chisnall um etwa drei Zähler in dieser Statistik. Seine Doppelquote war mit 33,33 Prozent ausbaufähig, reichte aber gerade so.

Das Turnier wird wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr hinter verschlossenen Türen stattfinden. Zudem steigt das Event nicht im Butlin's Resort in der Küstenstadt Minehead, sondern in der Marshall Arena im zentral gelegenen Milton Keynes.

Insgesamt ist das Major mit 450.000 Pfund Preisgeld dotiert, der Sieger erhält 100.000 Pfund.

Viertelfinale (Best of 19 Legs): Sonntag, 7. März seit 14 Uhr LIVE auf SPORT1

Whitlock - Wade 8:10
Price - Petersen 10:9
Chisnall - Humphries 9:10
Ratajski - van Gerwen 7:10

Halbfinale (Best of 21 Legs): Sonntag, 7. März ab 20 Uhr im LIVESTREAM, ab 20.45 Uhr LIVE auf SPORT1

Wade - Price
Humphries - van Gerwen

Finale (Best of 21 Legs): Sonntag, 7. März ab ca. 22 Uhr LIVE auf SPORT1