Waffenmissbrauch! NBA-Star nach Autounfall verhaftet

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Ärger für die Cleveland Cavaliers!

Kevin Porter Jr. ist am vergangenen Wochenende verhaftet worden. Als Grund wurde "unsachgemäße Handhabung einer Schusswaffe in einem Kraftfahrzeug" angegeben.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Laut der Ohio State Highway Patrol wurden Polizisten um 2 Uhr am frühen Sonntagmorgen zu einem Unfall gerufen. Der NBA-Star war mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, das Auto stürzte dabei um. Verletzt wurde Porter glücklicherweise nicht.

Müdigkeit von Porter Jr. schuld

Laut Behördenangaben wurde der Unfall aufgrund von Porters Müdigkeit verursacht. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurden eine Handfeuerwaffe und Marihuana sichergestellt.

Wegen des unsachgemäßen Umgangs mit der Waffe wurde der Sportler im Anschluss festgenommen - der Besitz von Marihuana wurde dagegen nur als Ordnungswidrigkeit behandelt.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bei USA TODAY Sports erklärte Porters Anwalt, dass sein Mandant "wegen eines Bagatelldeliktes vorgeladen und freigelassen wurde. Wir sammeln Informationen und werden zu einem späteren Zeitpunkt weitere Kommentare abgeben", sagte der Jurist.

Gegen eine Kaution von 4.000 US-Dollar wurde der Profisportler am Sonntag wieder freigelassen.

Wie cleveland.com berichtet, soll Porter bereits im August mit dem Gesetz in Konflikt geraten sein, als er in der Innenstadt von Cleveland eine Frau geschlagen und an ihren Haaren gezogen haben soll. Dies soll in einem Polizeibericht vermerkt worden sein.

Porter Jr. wurde im vergangenen Jahr von den Cavaliers im NBA-Draft an 30. Stelle ausgewählt.