Was würde Diana zum Megxit sagen? Dieser bisher unveröffentlichte Brief an ihren Butler gibt Hinweise

Jennifer CaprarellaFreie Autorin
Yahoo Style Deutschland

Während Harry und Meghan dem britischen Königshaus den Rücken kehren und ein neues Leben in Kanada beginnen, erhalten sie von vieler Seite Rückendeckung, sei es durch öffentliche Bekenntnisse oder vielsagende Social-Media-Posts. Auch Paul Burrell, Dianas ehemaliger Butler, scheint sich klar hinter die abtrünnigen Royals zu stellen und bedient sich hierbei der Worte von Harrys Mutter.

Wäre Diana stolz auf Harry oder wütend auf Meghan? Vor allem, davon ist Paul Burrell überzeugt, würde sie wollen, dass beide glücklich sind (Symbolbild: Getty Images)
Wäre Diana stolz auf Harry oder wütend auf Meghan? Vor allem, davon ist Paul Burrell überzeugt, würde sie wollen, dass beide glücklich sind (Symbolbild: Getty Images)

Es sind liebevolle und sehr persönliche Worte, die Dianas Mutter Burrell einst über ihre beiden Söhne schrieb. Bisher hatte der frühere Butler der verstorbenen Lady Di den handgeschriebenen Brief für sich behalten, doch vor Kurzem postete er einen Satz darauf und ließ am Sonntag sogar einen Screenshot eines Ausschnitts folgen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Er sieht ihm zum Verwechseln ähnlich: Prinz Harry und sein Doppelgänger

Harry und Meghans Aufbruch in ein neues Leben hätten ihn an Dianas Worte erinnert, wie er schreibt. “Ich liebe meine Jungs bis in den Tod und hoffe, dass die Samen, die ich gesäht habe, eines Tages die so nötige Stärke, Erkenntnis und Stabilität bringen werden”, hatte Diana ihm geschrieben, als William und Harry noch Kinder waren. Für ihn scheinen sie unmissverständlich auszudrücken, dass Diana hinter der Entscheidung ihres Sohnes stehen würde.

(...) Dies sind die Worte einer bedingungslos liebenden Mutter, die heute so passend sind wie vor 24 Jahren, als sie sie niedergeschrieben hat.

Brauchen die Royals jetzt einen Job? So reich sind Meghan und Harry wirklich

Damit bildet Burrell damit ein Gegenstück zu Aussagen wie der von Dianas früherem Koch Darren McGrady. Der hatte vor Kurzem auf Twitter behauptet, dass Diana alles andere als erfreut über Harry und Meghans Entscheidung sein würde.

Leute, die sagen, dass Prinzessin Diana stolz sein würde, kennen Prinzessin Diana nicht. Sie wäre sehr wütend darüber gewesen, dass Harry sich so hat manipulieren lassen. #traurigertag

Burrell hingegen hat bisher mit warmherzigen, unterstützenden Worten auf den “Megxit” reagiert. Bereits zuvor hatte er auf Instagram darüber sinniert, wie Diana wohl darüber denken würde und ist überzeugt, dass sie das Glück ihres Sohnes und seiner Ehefrau über alles andere stellen würde. Inspiriert war dieser Post ebenfalls von einem Satz aus Dianas Brief.

(...) In meinem Herzen weiß ich, dass sie sich vor allem gewünscht hätte, dass Harry und Meghan glücklich wären. Gestern fand ich einen Brief, den sie mir vor vielen Jahren geschrieben hatte. In Handschrift schrieb sie: “Ich würde aufschauen und lachen und lieben und leben.” Ich finde, das sind passende Worte, um Meghan, Harry und Archie alles Glück in Kanada und jenseits davon zu wünschen.

VIDEO: Oh no! Weiterer Titel für Harry und Meghan futsch

Lesen Sie auch