Wasserspringen: Wassen WM-Zwölfte vom Turm

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Wasserspringen: Wassen WM-Zwölfte vom Turm
Wasserspringen: Wassen WM-Zwölfte vom Turm

Wasserspringerin Christina Wassen hat im Turm-Finale der WM in Budapest den zwölften Platz belegt. Die 23-Jährige fand von Beginn an nicht in den Wettkampf und kam am Ende nur auf enttäuschende 253,80 Punkte.

Gold und Silber sicherten sich wie erwartet die beiden Chinesinnen Chen Yuxi (417,25) und Quan Hongchan (416,95), Bronze ging an Pandelela Pamg aus Malaysia (338,85).

Wassens Berliner Klubkollegin Pauline Pfeif (20) war im Halbfinale auf Platz 16 ausgeschieden.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.