• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Nach Watson-Sperre: NFL legt Einspruch ein

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Die National Football League (NFL) legt nach der Sperre gegen Quarterback Deshaun Watson von den Cleveland Browns wie erwartet Einspruch ein.

Der 26-Jährige war am Montag von der Disziplinarbeauftragten Sue L. Robinson wegen sexueller Belästigung für die ersten sechs Saisonspiele aus dem Verkehr gezogen worden. Doch die NFL wollte, dass Watson mindestens für die gesamte nächste Spielzeit gesperrt wird. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Watson (26) soll sich zwischen März 2020 und März 2021 mit zahlreichen Frauen zu Massagen verabredet haben, 25 davon erhoben Anklage. Watson, damals noch in Diensten der Houston Texans, soll um sexuelle Handlungen gebeten haben. Das Urteil wurde offiziell wegen Verstößen gegen die Verhaltensregeln der Liga gefällt.

Die unabhängige Disziplinarbeauftragte Robinson war gemeinsam von der NFL und der Spielergewerkschaft NFLPA ernannt worden. „Die NFL hat der NFLPA mitgeteilt, dass sie gegen die Disziplinarentscheidung von Richterin Robinson Berufung einlegen wird“, hieß es am Mittwoch in der Mitteilung der Liga. (NFL-Transfers - die größten Trades und heißesten Gerüchte im TICKER)

Die Gewerkschaft, die am Sonntag bekannt gegeben hatte, dass sie keinen Einspruch einlegen will, hat nun zwei Tage Zeit, auf den NFL-Schritt zu reagieren. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Regeln im Football)

NFL-Commissioner Roger Goodell kann selbst entscheiden, wer den Einspruch verhandeln wird. Watson hat bei den Browns einen Fünfjahresvertrag über garantierte 230 Millionen Dollar unterschrieben. Die Saison beginnt am 9. September.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.