Watzke und Gladbach-Profis verzichten wohl auf Gehalt

SPORT1
Sport1

Hans-Joachim Watzke verzichtet wegen der Coronakrise angeblich auf ein Drittel seines Gehalts. Das meldet der kicker.

Watzke und Gladbach-Profis verzichten wohl auf Gehalt
Watzke und Gladbach-Profis verzichten wohl auf Gehalt

Damit will der Geschäftsführer von Borussia Dortmund bei seinem Verein für finanzielle Entlastung sorgen. Der ruhende Spielbetrieb in der Bundesliga verursacht bei den Klubs teilweise erhebliche finanzielle Nöte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Auch bei Borussia Mönchengladbach gehen die Spieler offenbar als positives Beispiel voran. Einem Bericht der Rheinischen Post zu Folge verzichten die Profis der Fohlen auf einen Teil ihres Einkommens, um vor allem die Jobs der anderen Mitarbeiter zu sichern.

Coronavirus SARS-CoV-2: Die aktuellen Informationen im Liveblog

Gladbach “stolz auf diese Jungs”

Dies bestätigt Sportdirektor Max Eberl in einem Interview auf der Vereinshomepage: “Die Mannschaft hat angeboten, auf Gehalt zu verzichten, wenn sie dem Klub und damit auch den Mitarbeitern helfen kann.”

Er sei entsprechend “stolz auf diese Jungs”, auch der Trainerstab, Direktor und Geschäftsführer hätten sich dem angeschlossen. Durch die Schließung der Bundesliga-Stadien bis zu einem derzeit noch unbekannten Zeitpunkt stehen bis zu 40.000 Arbeitsplätze in und rund um die Bundesliga auf der Kippe.

Gladbach-Profis verzichten auf Gehalt

Insgesamt soll es sich um eine Summe von etwas über eine Million Euro handeln, die dem Klub monatlich mehr zur Verfügung steht. Die Spieler haben sich demnach selbst dazu entschieden.

Am Mittwoch hatten beim DFB auch Bundestrainer Joachim Löw und Sportdirektor Oliver Bierhoff ihre Bereitschaft signalisiert, auf einen Teil ihres Gehalts zu verzichten.

In der Gesellschaft wurden zuletzt bereits Forderungen laut, dass die gutverdienenden Fußball-Profis finanzielle Einkünfte spenden oder davon absehen sollen.

Lesen Sie auch