"We miss MotoGP": ServusTV zeigt alte MotoGP-Rennen und Dokumentationen

motorsport.com

Die Corona-Pandemie hat die Motorrad-WM 2020 weiter fest im Griff. Um allen MotoGP-Fans die Wartezeit bis zum erhofften Saisonstart der Königsklasse zu verkürzen, gibt es jetzt auf ServusTV die neue Show "We miss MotoGP" mit Highlight-Rennen der vergangenen Jahre, prominenten Gästen und aktuellen News.

Zu sehen ist die Sendung ab Sonntag, 3. Mai, 14:00 Uhr bei ServusTV Österreich und um 15:45 Uhr bei ServusTV Deutschland - sowie zu den genannten Zeiten im Livestream bei ServusTV.com.

Eigentlich hätte am 3. Mai der Europa-Auftakt der MotoGP in Jerez steigen sollen - doch es kam bekanntlich alles anders. Mit einem neuen Format bringt sich ServusTV ab sofort jeden Sonntag bis zum WM-Start in Position.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"We miss MotoGP" besteht aus einer jeweils aktuellen Pre- und Post-Show sowie Renn-Klassikern und spannenden Dokumentionen. Hochkarätige Gäste kommen im Studio oder per Video-Call ebenfalls zu Wort.

Kommentator Christian Brugger führt zusammen mit seinem aus dem Homeoffice zugeschalteten Experten Alex Hofmann durch die Sendung.

Gemeinsam versucht das ServusTV-Duo alles, was die MotoGP aktuell bewegt, zu thematisieren und einordnen: Neuigkeiten aus den Teams, Aktivitäten der Fahrer, Updates zum Rennkalender und vieles mehr.

Die Sendezeiten von ServusTV:

Sendungsbeginn in Deutschland jeweils um 15:45 Uhr!

Sonntag, 3. Mai, 14:00 Uhr

Spielberg 2019: Das Rennen des Jahres

Sonntag, 10. Mai, 14:00 Uhr

Dokumentation: Andrea Dovizioso - Undaunted

Sonntag, 17. Mai, 14:00 Uhr

Assen 2018: Das Jahrhundertrennen

Sonntag, 24. Mai, 14:00 Uhr

Dokumentation: Marc Marquez - Unlimited

Mit Bildmaterial von LAT.

Lesen Sie auch