Das sagt Hainer zum Lewandowski-Deal

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Das sagt Hainer zum Lewandowski-Deal
Das sagt Hainer zum Lewandowski-Deal

Der Wechsel von Robert Lewandowski von Bayern München zum FC Barcelona ist nur noch Formsache.

„Wir haben eine mündliche Zusage“, sagte Präsident und Aufsichtsratschef Herbert Hainer im Rahmen der Mannschaftsvorstellung am Samstag im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk. „Es ist gut für beide Seiten, dass wir jetzt Klarheit haben“, ergänzte er.

Hainer betonte, Lewandowski sei ein "unheimlich verdienter Spieler" für den deutschen Rekordmeister gewesen, der viele Titel gewonnen habe und unter anderem zweimal zum Weltfußballer gekürt worden sei. "Wir haben ihm allerdings auch eine Mannschaft an die Seite gestellt, mit der er diese Titel erringen konnte", sagte der Präsident.

Lewandowski soll eine feste Ablöse von 45 Millionen Euro einbringen, hinzu kommen bis zu 5 Millionen Euro an Zusatzzahlungen. Er sei "froh", dass es eine Lösung gegeben habe, "die es uns ermöglicht, Geld in die Zukunft der Mannschaft zu investieren", sagte Hainer. Der FC Bayern werde auch die dritte Corona-Saison mit einem Gewinn abschließen und habe weiter "die Möglichkeit, am Transfermarkt aktiv zu werden".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.