Wechsel? So sieht Brandt seine Zukunft

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Wechsel? So sieht Brandt seine Zukunft
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Wechsel? So sieht Brandt seine Zukunft
Wechsel? So sieht Brandt seine Zukunft

Julian Brandt sieht seine Zukunft trotz zahlreicher Transfergerüchte bei Pokalsieger Borussia Dortmund. „Ich glaube nicht, dass ich in diesem Jahr noch woanders spielen werde“, sagte der 25-Jährige im Interview mit RTL/ntv im BVB-Trainingslager in Bad Ragaz/Schweiz.

Brandt war zuletzt immer wieder mit Vereinen der italienischen Serie A in Verbindung gebracht worden.

„Ich habe diese Wechselgerüchte nie selbst befeuert. Das waren die Gazetten in Italien. Es ist natürlich schön, wenn andere Vereine Interesse bekunden. Aber von meiner Seite gab es nie Anzeichen, dass ich vor einem Wechsel stünde“, sagte Brandt.

„Es war von Anfang an klar, dass wir mit ihm diese Saison bestreiten wollen. Ich hoffe, dass er sein großes Potenzial ausschöpft. Es hätte überhaupt keinen Sinn gemacht, ihn abzugeben“, sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

In Dortmund besitzt der 35-malige Nationalspieler noch einen Vertrag bis 2024. Seit seinem Wechsel von Bayer Leverkusen 2019 hat der Offensivspieler die Erwartungen bisher nicht erfüllt. Bei der EM stand Brandt daher auch nicht im Kader des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.