Von wegen Abschied! Vidal spricht von Verlängerung

Kerry Hau, Martin Volkmar, Stefan Kumberger
Sport1
Arturo Vidal schiebt die Abschiedsgerüchte von sich weg
Arturo Vidal schiebt die Abschiedsgerüchte von sich weg

Einem Typen wie Arturo Vidal mangelt es von Natur aus nicht an Selbstvertrauen.

So zufrieden mit sich wie nach dem 2:1 gegen Schalke 04 war der Mittelfeld-Kämpfer des FC Bayern in seinen bislang zweieinhalb Jahren in München aber nur selten. 

"Ich spiele sicherlich aus gutem Grund in dieser Mannschaft. Und ich gehöre sicherlich auch aus gutem Grund zu den Weltbesten auf meiner Position", sagte Vidal mit einem Augenzwinkern.

Der Chilene hatte im Duell mit Königsblau die meisten Zweikämpfe gewonnen (28), die zweitbeste Passquote aufgestellt (88,7 Prozent) und hinter Thomas Müller und Joshua Kimmich die meisten Kilometer in seinem Teams abgespult (11,22). 


Werte, die einen echten "Krieger" auszeichnen - und deutlich machen: Vidal kämpft ungeachtet der ständigen Abschiedsgerüchte um seinen Verbleib beim deutschen Rekordmeister.

Vidal fühlt sich "super wohl" in München

"Ich denke nicht an einen Wechsel. Ich fühle mich hier super wohl", betonte Vidal auf SPORT1-Nachfrage.

Der 30-Jährige ging sogar noch einen Schritt weiter und sprach von einer Verlängerung seines 2019 auslaufenden Vertrags: "Natürlich würde ich gerne verlängern! Das ist eine Option. Auch meine Kinder sind hier sehr glücklich."

Vidals Zukunft in München war besonders nach der Verpflichtung von Schalkes Mittelfeld-Juwel Leon Goretzka in Frage gestellt worden. Zuletzt berichteten einige Medien, der Klub plane ab Sommer ohne ihn - um Platz für die jungen Wilden wie Goretzka zu schaffen. Ein möglicher Abnehmer sei der FC Chelsea.


"Ich weiß nicht, was manche Zeitungen schreiben", sagte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem Schalke-Spiel zu den Spekulationen um Vidal. "Habe ich das schon mal gesagt? Nein!"

Salihamidzic schwärmt: "Einer der Führungsspieler"

Aus sportlicher Sicht spricht jedenfalls wenig gegen einen Vidal-Verkauf. Spätestens seit dem Rückrunden-Start überzeugt er auf ganzer Linie. So sehr, dass Trainer Jupp Heynckes gar nicht mehr auf seinen Lieblingsspieler verzichten kann.

"Arturo ist ein Vollprofi. Er hat gegen Schalke wieder eindrucksvoll bewiesen, dass er einer der Führungsspieler bei uns", schwärmte auch Salihamidzic.

So sieht es auch Vidal selber. "Ich weiß nicht, ob ich hier schon einmal so gut war", sagte der 30-Jährige. "Klar ist: Ich fühle mich sehr gut, vor allem körperlich. Und ich habe keine Probleme mit Verletzungen. Das hilft mir."

Vielleicht so sehr, dass die Bayern ihm im Sommer nicht die Tür zeigen, sondern einen neuen Vertrag anbieten.


Lesen Sie auch