Wegen Corona: BVB macht 75 Millionen Euro Verlust

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Wegen Corona: BVB macht 75 Millionen Euro Verlust
Wegen Corona: BVB macht 75 Millionen Euro Verlust

Pokalsieger Borussia Dortmund rechnet für das laufende Geschäftsjahr coronabedingt mit einem Verlust von rund 75 Millionen Euro. Das teilte der börsennotierte Fußball-Bundesligist in einer adhoc-Mitteilung am Dienstag mit. Durch den Pokalsieg und die erneute Qualifikation für die Champions League habe man die negativen Auswirkungen der Pandemie aber in Grenzen halten können. Das Geschäftsjahr 2020/2021 des BVB endet am 30. Juni.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte bereits bei der Aktionärsversammlung im vergangenen Jahr einen Verlust von 70 bis 75 Millionen Euro angekündigt. Er hatte aber nicht ausgeschlossen, dass er aufgrund der Pandemie-Auswirkungen noch höher ausfallen könnte.

Im Geschäftsjahr 2019/20 hatten die Dortmunder ein Minus in Höhe von 43,9 Millionen verbucht. Zum Start in die neue Bundesligasaison im August hoffen die Vereine zumindest wieder auf einen Teil der Zuschauer.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.