Wegen Corona: Hamilton erwartet "schwierigste Formel-1-Saison"

Juliane Ziegengeist
motorsport.com

Gut eine Woche, bevor die Formel 1 in Österreich zum ersten Mal seit der Corona-Pause wieder auf die Strecke gehen wird, hat sich Weltmeister Lewis Hamilton in einem Twitter-Video bei seinen Fans gemeldet. "Ich wollte allen ein großes, großes Dankeschön für all die positiven Botschaften aussprechen", so der Mercedes-Pilot.

Das habe dem Team in den vergangenen Monaten "wirklich sehr geholfen", betont er weiter. "Wir werden euch bei den Rennen vermissen, ich werde euch bei den Rennen vermissen." Im Zuge der Maßnahmen, die veranlasst wurden, um eine Rückkehr zum Rennbetrieb zu ermöglichen, sind Fans zum Saisonauftakt nicht gestattet.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Darunter wird die Atmosphäre an der Strecke freilich leiden. Dessen ist sich auch Hamilton bewusst: "An leeren Tribünen vorbeizufahren, wird nicht allzu inspirierend sein. Es wird ziemlich einsam sein, aber wir werden wissen, dass ihr im Geiste noch immer bei uns seid, also drückt uns bitte die Daumen. Bleibt positiv."

Mit Blick auf die Mission Titelverteidigung versichert der Mercedes-Pilot: "Wir bereiten uns so gut wie möglich auf die, wie ich glaube, schwierigste Saison vor, die die Formel 1 und wir alle erlebt haben - mit den schweren Zeiten, denen wir gegenüber stehen, und den Veränderungen, die wir vornehmen müssen, um zu arbeiten."

Damit spricht Hamilton auch die strengen Sicherheitsprotokolle an, die Fahrer, Mechaniker und alle anderen an der Durchführung des Rennens Beteiligten einhalten müssen - zu ihrem eigenen Schutz. So gehören regelmäßige Corona-Tests, Social Distancing und das Tragen von Masken zur neuen Normalität in der Königsklasse.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Lesen Sie auch