Wegen Geräuschen aus dem Kamin: Feuerwehr-Einsatz bei Aubameyang

Andre Oechsner

Noch im Spiel gegen die Bayern netzte Pierre-Emerick Aubameyang zum vielumjubelten Siegtreffer ein. Doch in den Tagen vor der Spitzenpartie fühlte sich der BVB-Star in seinem Eigenheim von komischen Geräuschen gestört, musste sogar die Feuerwehr zur Hilfe rufen. Am Ende hatte der Angreifer und die anwesenden Helfer ein echt tierisches Erlebnis.


Foto: Getty Images

Die bayrische Weltklasse-Defensive hielt Pierre-Emerick Aubameyang am vergangenen Wochenende im Spitzenspiel über 90 Minuten auf Trab. Am Ende erzielte der Gabuner den entscheidenden Treffer der Partie, der zu schwarz-gelben Jubelstürmen veranlasste. Darüber hinaus hatte der Angreifer durchaus noch die Möglichkeit, sein Konto weiter ansteigen zu lassen, ließ seine Großchancen aber liegen.

DEU: Borussia Dortmund v Bayern Munich
DEU: Borussia Dortmund v Bayern Munich

In der Vorbereitungsphase auf den Bundesliga-Kracher sah sich Aubameyang laut der „Bild“ von Tiergeräuschen gestört. Die Laute, die der BVB-Star nicht zuordnen konnte, kamen aus dem Kamin seines Eigenheims. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Mittwoch. Nachdem der Goalgetter seinen Dolmetscher Massimo Mariotti um Hilfe bat, aber auch dieser keine Lösung fand, wurde kurzerhand die Feuerwehr alarmiert.

Um 17:35 rückten dem Bericht zufolge sechs Mann an und öffneten den Revisionsschacht des Kamins. Zu Gesicht bekamen die Helfer einen Uhu, der im Schacht Zuflucht gesucht hatte. Die Feuerwehrmänner ließen das befreite Tier im Anschluss in den Dortmunder Nachthimmel steigen - der Uhu machte sich putzmunter auf den Weg.

Foto: Getty Images

Aubameyang gegenüber der Boulevardzeitung: „Die Dortmunder Feuerwehrleute waren total nett, hilfsbereit und haben das Tier schnell befreit. Dickes Dankeschön von mir dafür.“ Fun Fact: Von 1980 bis 1983 lief der BVB mit dem Hauptsponsor „Uhu“ auf der Brust auf – einem Klebstoffhersteller aus der baden-württembergischen Stadt Bühl.