Wegen Hamilton! Zandvoort-Chef appelliert an Fans

·Lesedauer: 1 Min.
Wegen Hamilton! Zandvoort-Chef appelliert an Fans
Wegen Hamilton! Zandvoort-Chef appelliert an Fans

Am 5. September kommt es zum Formel-1-Comeback in Zandvoort. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Lokalmatador Max Verstappen kann dann auf die Unterstützung der Fans bauen. Dem Red-Bull-Piloten wird ein ganzes Oranje-Meer den Rücken stärken.

Orgachef und Ex-F1-Pilot Jan Lammers hofft auf friedliche und gastfreundliche Oranje-Fans - besonders gegenüber Lewis Hamilton.

“Der Sport muss sich verbrüdern und wir dürfen nicht in Hooligan-Situationen kommen wie im Fußball”, sagte Lammers dem niederländischen Portal nu.nl. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Und weiter: “Es sind Emotionen. Natürlich hat jeder seine Präferenzen, aber lasst es uns auf zivilisierte Weise machen, indem wir Hamilton mit unserem Sportsgeist und Gastfreundlichkeit überraschen.”

Lammers vergleicht Hamilton mit Messi und Ronaldo

Der 65 Jahre alte Niederländer brachte auch seinen Respekt vor Hamilton zum Ausdruck. “Wir sprechen über einen siebenmaligen Weltmeister, den man mit Messi oder Ronaldo vergleichen kann. Man muss ihnen applaudieren und nicht Unterstellungen nach einem Vorfall machen.” (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Lammers spielte auf den Crash in Silverstone mit Verstappen an, nach welchem der Brite zuletzt sowohl online als auch von Zuschauern im darauffolgenden GP in Budapest teilweise rassistisch beschimpft worden war.

Das Rennen in Zandvoort war 1952 erstmals Bestandteil einer Formel-1-Saison. Das letzte Mal machte die Königsklasse 1985 Station an der Nordsee. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.