Wegen Hecking: Eberl sorgt für Eklat

SPORT1
Sport1
Max Eberl muss sich Fragen zur Entscheidung stellen, Dieter Hecking zu entlassen
Max Eberl muss sich Fragen zur Entscheidung stellen, Dieter Hecking zu entlassen

Bei Borussia Mönchengladbach kehrt nach der angekündigten Trennung von Trainer Dieter Hecking  keine Ruhe ein.

Nach dem 1:2 gegen RB Leipzig am 30. Bundesliga-Spieltag reagierte Manager Max Eberl gereizt auf die Frage eines TV-Reporters von Sky, ob der Rauswurf von Hecking zum Saisonende in Vereinskreisen nicht doch kritisch gesehen werde.

"Es gibt keine unterschiedlichen Meinungen im Verein (...) Wer soll unterschiedlicher Meinung sein?", fragte Eberl zurück und forderte den TV-Mann auf, Namen zu nennen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Als dieser der Forderung nicht nachkam, brach Eberl das Interview ab und ließ den Reporter stehen.


Parallelen zu Hecking-Interview

Der Vorfall erinnerte stark an das Interview von Hecking beim gleichen Sender vor zwei Wochen. Damals brach der Coach nach dem 1:1 gegen Werder Bremen das Gespräch verärgert ab, nachdem er auf seine Entscheidung angesprochen wurde, Kapitän Lars Stindl nicht in die Startelf berufen zu haben.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Mönchengladbach bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nach einer starken Hinrunde baute die Borussia in der Rückrunde immer weiter ab und droht nun sogar die Qualifikation zur Europa League zu verpassen.

Die Ankündigung des Wechsels von Marco Rose von RB Salzburg an den Niederrhein brachte auch nicht den erhofften Aufschwung.

Lesen Sie auch