Wegen Nicht-Nominierung: Karim Benzema sauer auf Didier Deschamps

Florian Bechholz
90Min

Foto: Getty Images

​Karim Benzema von Real Madrid ist für die jetzige Länderspielpause erneut von Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps nicht berücksichtigt worden. Das findet der Torjäger der Königlichen mittlerweile nicht mehr lustig und machte seinem Unmut darüber nun Luft.

Seit dem 8. Oktober 2015 muss Karim Benzema nun schon auf einen Einsatz im Trikot der 'Équipe Tricolore' warten. Weil der Erpressungsfall um Mathieu Valbuena, in den Real Madrids Angreifer verwickelt wurde, nach wie vor nicht endgültig aufgeklärt ist.

Gegenüber dem Radiosender RMC äußerte sich der Stürmer nun ausführlich und machte aus seinem Frust über die erneute Nicht-Berücksichtigung keinen Hehl: "Es ist schwer. Ich bin enttäuscht, nicht nominiert zu sein. Es ist immer eine Ehre, für Frankreich zu spielen und hart für einen Fußballer, wenn er nicht berufen wird. Gerade, wenn du bei Real Madrid spielst, wo es viele Nationalspieler gibt. Ich liebe die Nationalmannschaft und ich hätte gerne eine Erklärung, weshalb ich nicht nominiert werde. Ich lebe schlecht damit.“

FBL-FRA-WC-2018-PRESSER

   Foto: Getty Images


Schon für die EM im eigenen Land spielte der 29-jährige keine Rolle in den Planungen von Deschamps, zu dem er seit fast einem Jahr kein Kontakt mehr hat:  "Vor dem Champions-League-Halbfinale oder dem Finale, ich erinnere mich nicht, sagte er mir, dass er mich nicht für die Europameisterschaft nominiert. Er sagte mir, dass er mir etwas sagen werde, dass mir nicht gefalle. Warum hat er mich nicht nominiert und warum tut er es weiterhin nicht? Diese eine Frage stelle ich mir jeden Tag."


Der Stümerstar fordere nun "eine Erklärung unter Männern." Darüber hinaus gibt sich Benzema weiter kämpferisch und glaubt an seine Chance: "In jedem Fall werde ich nicht aufgeben. Ich bin mir sicher, dass ich weiterhin für Frankreich spielen will. Ich kann noch vieles leisten."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen