Wegen pinker Flasche: Saftige Strafe für Profi

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Wegen pinker Flasche: Saftige Strafe für Profi
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Wegen pinker Flasche: Saftige Strafe für Profi
Wegen pinker Flasche: Saftige Strafe für Profi

US-Tennisprofi Reilly Opelka muss bei den US Open wegen eines zu großen Logos auf seiner Sporttasche 10.000 Dollar (ca. 8400 Euro) Strafe zahlen. (täglich ausgewählte Partien der US Open im LIVETICKER)

Der 24-Jährige reagierte mit Unverständnis - und Humor. „Die Ticketverkäufe scheinen dieses Jahr echt schlecht zu laufen, wenn ich 10.000 Dollar für eine pinke Tasche zahlen muss. Immerhin sah sie echt cool aus“, twitterte die Nummer 22 der Setzliste.

Die Farbe der Tasche hatte mit der Strafe zwar nichts zu tun, dennoch hatte Opelka die Lacher auf seiner Seite.

Von seinem Landsmann Taylor Fritz musste er sich Spott gefallen lassen: „Er hat mir gesagt: ‚Ich habe einen Schläger über meinem Knie zerbrochen und muss keinen einzigen Dollar zahlen - und du bringst eine pinke Tasche mit und musst zehn Riesen zahlen. Was für ein Witz‘“, erzählte Opelka.

Das zu große Logo war der Schiedsrichterin in Opelkas Erstrundenmatch aufgefallen. (SERVICE: ATP-Weltrangliste)

„Wir wollten es kleiner machen, aber es gab wohl einen Fehler in der Produktion“, sagte der Amerikaner.

Die Strafe sei „etwas hart“, fügte er an: „Mein Job ist es Spiele zu gewinnen - und nicht Logos zu vermessen.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.