Wellbrock schwimmt ins WM-Finale

·Lesedauer: 1 Min.
Wellbrock schwimmt ins WM-Finale
Wellbrock schwimmt ins WM-Finale

Olympiasieger Florian Wellbrock hat bei der Kurzbahn-WM in Abu Dhabi seine Medaillenambitionen unterstrichen. Der 24-Jährige zog über 1500 m Freistil nach 14:25,79 Minuten als Vorlaufdritter ins Finale am Dienstag ein.

Lediglich der ukrainische Olympiazweite Michailo Romantschuk und der Tunesier Ahmed Hafnaoui waren knapp schneller. Wellbrocks Magdeburger Teamkollege Lukas Märtens verpasste auf Platz neun (14:37,60) nur knapp den Einzug in die nächste Runde.

Ein Finalticket sicherte sich zudem die 4x200-m-Freistilstaffel der Frauen, die im Vorlauf auf Platz fünf (7:50,87) landete. Den Sprung ins 50-m-Halbfinale schafften die beiden Brustschwimmer Fabian Schwingenschlögl (9./26,34) und Lucas Matzerath (16./26,81).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.