Weltmeister Alaphilippe verzichtet auf Olympia

·Lesedauer: 1 Min.
Weltmeister Alaphilippe verzichtet auf Olympia
Weltmeister Alaphilippe verzichtet auf Olympia

Straßenrad-Weltmeister Julian Alaphilippe wird bei den Olympischen Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) nicht an den Start gehen. Das teilte der Franzose am Freitag mit. "Das ist eine persönliche Entscheidung, die ich sehr genau abgewogen habe", erklärte Alaphilippe, der im Sommer bei der Tour de France antritt.

Die Runde durch Frankreich endet am 18. Juli, knapp eine Woche vor Beginn der Spiele in Japan. In diese Zeit fällt offenbar auch die Geburt seines ersten Kindes. Alaphilippe will sich nach der Tour vor allem seiner erfolgreichen Titelverteidigung bei der WM im September in Belgien widmen.

Der Kurs des Straßenrennens bei den Olympischen Spielen gilt mit seinem Klassikerprofil als selektiv. Aus diesem Grund rechnet sich auch Maximilian Schachmann vom deutschen Team Bora-hansgrohe Chancen auf eine Medaille aus und verzichtet dafür auch auf eine Tour-Teilnahme. "Der Kurs könnte mir liegen", sagt Schachmann.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.