Weltumwelttag: French Open wollen Bewusstsein für Nachhaltigkeit schärfen

·Lesedauer: 1 Min.
Weltumwelttag: French Open wollen Bewusstsein für Nachhaltigkeit schärfen
Weltumwelttag: French Open wollen Bewusstsein für Nachhaltigkeit schärfen

Die French Open in Paris haben am Weltumwelttag ihren Einsatz für mehr Nachhaltigkeit betont. Seit 2014 ist das Grand-Slam-Turnier als erstes internationales französisches Sportevent nach ISO 20121 für nachhaltiges Eventmanagement zertifiziert. Roland Garros hat sich verpflichtet, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und ergreift zusammen mit seinen Partnern Maßnahmen in vier Schwerpunktbereichen.

Diese umfassen nachhaltigen Transport, die Förderung erneuerbarer Energien, verantwortungsvollen Lebensmittelkonsum sowie eine Abfallreduzierung und Recycling. Das Turnier setzt sich zudem für die Artenvielfalt ein, indem es zu Öko-Beiträge zur Unterstützung von Aufforstungsprojekten anregt. Am Samstag sollte der Weltumwelttag auch dafür genutzt werden, das Bewusstsein der Zuschauer für die Thematik zu schärfen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.