Wende bei Gladbach-Star

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Wende bei Gladbach-Star
Wende bei Gladbach-Star

Mit dieser Wende war nicht unbedingt zu rechnen…

Denis Zakaria galt bei Borussia Mönchengladbach als möglicher Verkaufskandidat. Unlängst wurde der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler mit der AS Rom in Verbindung gebracht. Im vergangenen Jahr hatte ihn auch der FC Bayern auf dem Zettel. Diesen Sommer stand eine Ablösesumme von rund 20 Millionen Euro im Raum (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga).

Nach SPORT1-Informationen kann sich Gladbachs Manager Max Eberl allerdings Hoffnungen auf seinen Verbleib machen, zumal bislang noch keine passenden Angebote für den für den 34-maligen Nationalspieler der Schweiz eingegangen sind (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga).

Eberl will mit Zakaria verlängern

Eberl will mit Zakaria gerne verlängern. Eine Option, die der Spieler nicht ausschließt, sofern er den Gladbachern über den 31. August hinaus erhalten bleibt (SERVICE: Bundesliga-Spielplan zum Ausdrucken).

Trifft dieser wahrscheinliche Fall ein, dann will er in dieser Saison wieder zeigen, was in ihm steckt, nachdem die Vorsaison für ihn nicht gut gelaufen war (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga).

Zakaria verlässt Sané-Agentur

Um sich für die Zukunft zu rüsten, hat sich Zakaria übrigens neu aufgestellt. Nach SPORT1-Informationen lässt er sich ab sofort von Familienangehörigen beraten und nicht länger von Lian Sports (u.a. Leroy Sané).

Deutschlands Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Zakarias Vertrag bei der Borussia ist noch bis 2022 gültig. 2017 wechselte er für zwölf Millionen Euro von den Young Boys Bern nach Mönchengladbach. In 128 Pflichtspielen erzielte er seitdem neun Tore und lieferte sieben Assists.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.