Wenger schwärmt: Trainerkandidat "bewundert" FC Bayern

Wenger schwärmt: Trainerkandidat "bewundert" FC Bayern
Wenger schwärmt: Trainerkandidat "bewundert" FC Bayern

Der vermeintliche Topkandidat Arsene Wenger schwärmt von seinem möglichen neuen Arbeitgeber Bayern München. "Was ich an ihnen bewundere ist, dass sie immer nach vorne spielen, immer den Ball haben, immer das Spiel dominieren wollen. Die Geschichte des Klubs ist es, attraktiven Fußball zu spielen", sagte der 70 Jahre alte Franzose bei beIN Sports.
Wenger gilt beim deutschen Fußball-Rekordmeister als heißer Anwärter auf die Nachfolge des am Sonntag entlassenen Niko Kovac. Konkrete Gespräche mit den Münchner Bossen habe es aber noch nicht gegeben, betonte Wenger am Mittwochabend. Allerdings sei er dafür offen, ergänzte der langjährige Teammanager des FC Arsenal, "weil ich die Leute, die den Klub leiten, seit 30 Jahren kenne. Vor langer, langer Zeit wäre ich beinahe zu den Bayern gegangen. Das ist alles, was ich im Moment dazu sagen kann".
Wenger wäre 1994 als Erbe von Franz Beckenbauer fast schon einmal in München gelandet. Kehrt er jetzt, eineinhalb Jahre nach seinem Abschied von Arsenal, wieder auf den Platz zurück? "Ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich will oder nicht", sagte er. Denn auch mit seiner Rolle als TV-Experte sei er "ziemlich zufrieden. Deshalb ist es eine schwierige Entscheidung für mich. Ich werde sie in den nächsten Tagen oder der kommenden Woche treffen".




Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch