Weniger Teams dürfen in die CHL

SID
Sport1

Die Champions Hockey League (CHL) wird ab der Saison 2023/24 auf 24 Teilnehmer reduziert.

Diesen Beschluss gaben die Gesellschafter des europäischen Eishockey-Klubwettbewerbs am Dienstag bekannt.


Von der Verkleinerung verspreche man sich "höhere Qualität und mehr Exklusivität", sagte CHL-Präsident Peter Zahner.

In der am 6. Oktober beginnenden siebten Spielzeit sind 32 Vereine in der CHL vertreten, darunter Red Bull München, Adler Mannheim, Eisbären Berlin und Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch