Werder auf Aufstiegskurs

Werder auf Aufstiegskurs
Werder auf Aufstiegskurs

Der FC Erzgebirge Aue konnte Werder nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:3. Die Überraschung blieb aus: Gegen Bremen kassierte Aue eine deutliche Niederlage. Das Hinspiel hatte der SV Werder Bremen mit 4:0 gewonnen.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Kurz darauf bereitete Leonardo Bittencourt das 1:0 von Werder durch Marco Friedl vor (48.). Füllkrug erhöhte für den SV Werder Bremen auf 2:0 (91.). Kurz vor Schluss traf Werder (95.). Am Ende verbuchte Bremen gegen den FC Erzgebirge Aue die maximale Punkteausbeute.

Aue steht mit 23 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Mit 72 Toren fingen sich die Gastgeber die meisten Gegentore in der 2. Liga ein. Nun musste sich der FC Erzgebirge Aue schon 20-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und acht Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei Aue. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der SV Werder Bremen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz.

Die Defensivleistung des FC Erzgebirge Aue lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen Werder offenbarte Aue eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Am nächsten Sonntag reist der FC Erzgebirge Aue zu SG Dynamo Dresden, zeitgleich empfängt Bremen den SSV Jahn Regensburg.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.