Werders Serge Gnabry muss verletzungsbedingt passen

Bei dem für acht Millionen Euro von Werder Bremen zum FC Bayern gewechselten Gnabry ist die Zukunft beim Rekordmeister laut Ancelotti noch offen.

Shootingstar Serge Gnabry muss sich weiter gedulden. Der 21 Jahre alte Offensivmann wird Werder Bremen aller Voraussicht nach auch am Freitag, im Bundesliga-Duell bei Eintracht Frankfurt (20.30 Uhr), nicht zur Verfügung stehen. "Es sieht danach aus, dass er gegen Frankfurt ausfallen wird", sagte Sportchef Frank Baumann der Kreiszeitung Syke: "Der Muskel ist einfach noch nicht so weit. Wir wollen da auch nichts riskieren."

Gnabry fehlte im Kader für die Partie mit Schalke 04 am Dienstag. Zum Nordderby am Ostersonntag gegen den Hamburger SV soll Werders bester Torschütze (zehn Treffer) wieder zur Verfügung stehen. Er wurde von einer Adduktorenverletzung ausgebremst und absolviert derzeit individuelle Einheiten.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen