Werner spürt nach Werder-Triumph in Dortmund noch Rückenwind

Werner spürt nach Werder-Triumph in Dortmund noch Rückenwind
Werner spürt nach Werder-Triumph in Dortmund noch Rückenwind

Auch nach einer knappen Woche hallt der 3:2-Triumph des Bundesliga-Aufsteigers Werder Bremen bei Borussia Dortmund bei Trainer Ole Werner noch nach. "Wir wollen das gar nicht wegschieben, sondern den Rückenwind mitnehmen und uns so auf Neues einlassen", sagte der Coach vor dem Heimspiel der Hanseaten am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) gegen Eintracht Frankfurt.

Gegen den Gewinner der Europa League, so der 34-Jährige weiter, komme es darauf an, "Wucht und Geschwindigkeit des Gegners" zu kontrollieren. Von den Problemen der Gäste lasse er sich nicht blenden: "Die Frankfurter können jederzeit ihre bestmögliche Leistung bringen. Aber vielleicht lässt das ja noch eine Woche länger auf sich warten."