Werner in St. Petersburg nicht in der RB-Startelf

Werner in St. Petersburg nicht in der RB-Startelf
Werner in St. Petersburg nicht in der RB-Startelf

Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig verzichtet in der Startelf für das richtungsweisende Champions-League-Auswärtsspiel am Dienstagabend (18.55 Uhr/Sky) bei Zenit St. Petersburg auf Timo Werner. Der Nationalstürmer, der bei den letzten zwei Pflichtspielen in Wolfsburg (6:1) und gegen Mainz (8:0) mit fünf Treffern und fünf Torvorlagen überragt hatte, nimmt wegen muskulärer Probleme zunächst nur auf der Bank Platz.
"Natürlich hätte ich ihn lieber auf dem Platz gehabt, weil er ein wichtiges Teil in unserem Puzzle ist", sagte Nagelsmann, der Müdigkeit und Adduktorenprobleme bei Werner als Grund angab, vor dem Spiel bei Sky: "Er hat mir geschrieben, dass er für eine Einwechslung bereit ist". Dennoch merkte der Coach an: "Wenn es nicht notwendig ist, wird er nicht spielen."
Für Werner spielt der Franzose Christopher Nkunku. Außerdem kehrt wie von Nagelsmann im Vorfeld angedeutet der Schwede Emil Forsberg in die Startelf zurück.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch