Wetter: Ab dem Wochenende heftige Sommergewitter

Ab dem Wochenende ziehen dichte Gewitterwolken auf (Symbolbild: Getty Images)
Ab dem Wochenende ziehen dichte Gewitterwolken auf (Symbolbild: Getty Images)

Nach einigen eher frischen Tagen meldet sich ab Freitag der Sommer zurück. Allerdings bringen die steigenden Temperaturen gleich viel feuchte Luft und Sommergewitter mit teilweise starkem Regen mit sich.

Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met spricht von einer “Wetterlage wie in den Tropen” mit lokalen Sturmböen und Hagel, vereinzelt drohe auch die Gefahr von Sturzfluten:

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

“Da ziehen aus Osteuropa quasi durchs Hintertürchen sommerliche Luftmassen zu uns nach Deutschland. Die treffen hier auf feuchte Luftmassen. Beides zusammen sorgt dann in weiten Landesteilen für eine große Schwüle und ein hohes Potenzial für Gewitter. Diese bewegen sich dann aber sehr langsam bis gar nicht weiter, können teils längere Zeit ortsfest bleiben. Das ist dann eine fatale Entwicklung die für sturzflutartigen Regen und Überschwemmungen sorgen kann. Daher am Wochenende gut die Wetter- und Unwetterwarnungen beobachten. Das könnte ganz vereinzelt kritisch werden”, erklärt Jung dem Wetterportal wetter.net.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hält sich mit seiner Prognose etwas bedeckter und warnt zunächst vor vereinzeltem Starkregen. Am Freitag bleibt es demnach noch weitgehend trocken und sonnig, lediglich im Norden und Nordosten ziehen zunächst viele Wolken auf. Die Höchstwerte betragen am Freitag im Norden 20 bis 25 Grad, sonst 24 bis 28 Grad.

Video: Riesiger Blitz trifft Washington Monument

Lesen Sie auch