Wetter: Es wird deutlich wärmer

·Lesedauer: 1 Min.
Es wird deutlich wärmer. (Symbolbild: Getty)
Es wird deutlich wärmer. (Symbolbild: Getty)

Trotz anfänglicher Kälte endet der Februar überaus mild. Bereits in den kommenden Tagen kann man laut einer Pressemitteilung von Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met überall in Deutschland mit über 10, verbreitet über 15 und vereinzelt sogar mit bis zu 22 Grad rechnen. Und: Das milde Wetter soll mindestens bis nächsten Freitag bleiben.

Lesen Sie auch: Deutschlands Verbraucher wünschen sich mehr Infos über ihre Heizkosten

"Die Rekordwerte für Februar liegen bei 24,5 Grad, gemessen am 26. Februar 1900, also vor 121 Jahren. Das ist schon lange her. An diesen Wert werden wir in den kommenden Tagen eher nicht herankommen. Allerdings werden regional durchaus Temperaturrekorde für die Jahreszeit fallen", erklärt Dominik Jung gegenüber dem Wetterportal wetter.net. Und ergänzt: "Mindestens eine Woche bleibt es so warm. Aber auch danach geht es nur wenig kühler weiter. Ein Märzwinter ist in den ersten Tagen des nächsten Monats nicht in Sicht." Jung warnt aber auch: "Spätere Kaltlufteinbrüche mit Schnee bis in tiefe Lagen sind bis weit in den April hinein immer noch möglich.“

Im Video: Klimawandel lässt Naturparadies sterben: Beliebter See in Kolumbien trocknet aus