Wegen Wiencek: Gislason muss umplanen

Wegen Wiencek: Gislason muss umplanen 
Wegen Wiencek: Gislason muss umplanen

Die deutschen Handballer müssen in den Länderspielen gegen Portugal (5. und 7. November) auf Patrick Wiencek verzichten.

Der Kreisläufer des deutschen Meisters THW Kiel sagte seine Teilnahme aus familiären Gründen ab. Bundestrainer Alfred Gislason nominierte Sebastian Firnhaber vom Bundesligisten HC Erlangen nach. (Christian Schwarzer bei SPORT1: Wienczek als Gensheimer-Nachfolger)

Bereits am Donnerstag hatte Rückraumspieler Paul Drux von den Füchsen Berlin wegen einer Knieoperation abgesagt.

Der einwöchige Lehrgang beginnt am Montag. Die Spiele finden in Luxemburg und Düsseldorf statt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.