Wiesbaden will Trend fortsetzen

Wiesbaden will Trend fortsetzen
Wiesbaden will Trend fortsetzen

Am Samstag trifft Zwickau auf Wiesbaden. Zuletzt spielte der FSV Zwickau unentschieden – 0:0 gegen den FC Ingolstadt 04. Letzte Woche gewann Wiesbaden gegen Rot-Weiss Essen mit 3:1. Damit liegt die SV Wehen Wiesbaden mit 15 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Für Zwickau gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Gegenwärtig rangiert das Heimteam auf Platz 14, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Nach neun Spielen verbucht die Mannschaft von Coach Joseph Enochs drei Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen auf der Habenseite. In den letzten fünf Spielen schaffte der FSV Zwickau lediglich einen Sieg.

Mehr als Platz sieben ist für die SV Wehen Wiesbaden gerade nicht drin. Mit 19 geschossenen Toren gehören die Gäste offensiv zur Crème de la Crème der 3. Liga. Vier Erfolge, drei Unentschieden sowie zwei Pleiten stehen aktuell für das Team von Markus Kauczinski zu Buche. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Wiesbaden dar.

Vor allem die Offensivabteilung der SV Wehen Wiesbaden muss Zwickau in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel.

Der FSV Zwickau hat mit Wiesbaden im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.