Mit Wildcard beim Heimrennen: Reiterberger fährt am Lausitzring

SID
Mit Wildcard beim Heimrennen: Reiterberger fährt am Lausitzring

Markus Reiterberger kehrt an diesem Wochenende dank einer Wildcard beim Heimrennen auf dem Lausitzring in die Superbike-WM zurück. "Über einen Platz unter den ersten Zehn wäre ich happy", sagte der 23-Jährige aus Obing, der seinen Platz beim Althea BMW Racing Team im April freiwillig geräumt hatte.
Am Samstag und am Sonntag (jeweils 13.00 Uhr/ServusTV) werden die beiden Rennen der einzigen deutschen WM-Station ausgetragen. Am Lausitzring, der nach der Übernahme durch die DEKRA vermutlich 2018 nicht mehr im Rennkalender stehen wird, will sich Reiterberger für einen festen Platz empfehlen.
"Natürlich ist es mein Ziel, wieder permanent in der Weltmeisterschaft zu fahren. WM ist mein Traum. Ich glaube an mich und unser Potenzial", so Reiterberger. Bei seinem kurzen Comeback in der WM für seriennahe Motorräder bekommt es der Oberbayer wie zu Saisonbeginn wieder mit Stefan Bradl (Zahling/Honda) zu tun.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen