Wildes Gerücht oder wirklich was dran - kehrt Miro Klose zum FC Bayern München zurück?

Jonas Klee
90Min

​Der Kader des FC Bayern München ist in allen Mannschaftsteilen hochkarätig besetzt - und das meist doppelt und dreifach. Einzig im Sturm sieht die Situation derzeit anders aus. Im Angriffs-Zentrum ist Weltklasse-Stürmer Robert Lewandwoski zwar gesetzt, doch ein Backup für den Polen fehlt dem deutschen Rekordmeister. Genau so einer ist derzeit vereinslos und kennt die Bayern bereits bestens: Miroslav Klose.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Foto: Gettyimages

Die Bayern haben ihre Transfer-Aktivitäten mehr oder weniger abgeschlossen. Auch Carlo Ancelotti hat mehrfach betont, dass er den Kader, auch ohne weitere Neuzugänge, für stark genug hält, um in allen Wettbewerben um den Sieg mitzuspielen.

FBL-ITA-SERIEA-LAZIO- CHIEVO
FBL-ITA-SERIEA-LAZIO- CHIEVO

Foto: Gettyimages

Einzig im Sturm dürften auch die Bayern anerkennen, dass ein Backup-Stürmer den Kader durchaus noch verstärken könnte. Denn für Robert Lewandowski gibt es eigentlich keinen adäquaten Ersatz im Luxus-Kader. 


Thomas Müller kann diese Rolle zwar einnehmen, wird unter Ancelotti aber wohl eher ein Stück hinter dem Mittelstürmer agieren. Mit Mario Götze ist zudem ein möglicher Backup gerade zu Borussia Dortmund gewechselt.


Für den deutschen Rekordmeister wäre eine Verpflichtung eines weiteren Stürmers daher durchaus sinnvoll. Für die Bayern wäre dabei ein Spielertyp geeignet, der seine Treffsicherheit bereits seit vielen Jahren unter Beweis gestellt hat, der Erfahrung mitbringt, und sich für den Platz auf der Bank nicht zu Schade ist. 


Eben einer, den man mal bringen kann, sollten Lewandwoski und Müller verletzt oder außer Form sein. Genau ein solcher Stürmer-Ersatz, wie es Claudio Pizarro noch vor wenigen Jahren bei den Bayern war.


Ein solcher Stürmer-Oldie wie Pizarro, der aber wahrscheinlich noch genau so gut ist, heißt Miroslav Klose. Der mittlerweile 38-jährige WM-Rekordtorschütze spielte seit 2011 bei Lazio Rom, im Sommer ist sein Vertrag jedoch ausgelaufen - daher ist der Stürmer aktuell vereinslos.


Eine Rückkehr von Klose zum FC Bayern München? Genau dieses Gerücht macht derzeit rund um die Säbener Straße die Runde. Wie viel an den Spekulationen wirklich dran ist? Diese Frage ist schwierig zu beantworten.

Ein Wechsel würde grundsätzlich absolut sinnvoll erscheinen: Die Bayern würden einen sehr erfahrenen und treffsicheren Stürmer-Backup dazu gewinnen, der trotz seiner 38 Jahre noch topfit ist und keine Ablöse kosten würde. 


Zudem kennt Klose den FC Bayern noch bestens aus seiner Zeit von 2007 bis 2011, als er in 150 Einsätzen 53 Treffer und 28 Assists für den deutschen Rekordmeister erzielte.

Lesen Sie auch