Wimbledon: Schwarzer deutscher Tag

Wimbledon: Schwarzer deutscher Tag
Wimbledon: Schwarzer deutscher Tag

Nach dem erfolgreichen Auftakt häufen sich am zweiten Turniertag in Wimbledon die deutschen Niederlagen. Daniel Altmaier (Kempen) verlor als dritter Profi sein Erstrundenmatch. Zuvor waren auch Andrea Petkovic (Darmstadt) und Nastasja Schunk (Ludwigshafen) ausgeschieden. Am Montag war ein Quartett um Angelique Kerber (Kiel) in die zweite Runde eingezogen.

Altmaier verlor die Fortsetzung gegen den Schweden Mikael Ymer 3:6, 5:7, 5:7, den letzten Satz gab der 23-Jährige nach einer 5:2-Führung noch ab. Das Match war am Montagabend wegen Dunkelheit unterbrochen worden. Für den Weltranglisten-61. war es das Debüt im All England Club, im vergangenen Jahr war Altmaier in der Qualifikation ausgeschieden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.