Wintersport: Biathlon: Österreicher Landertinger wird an Lendenwirbelsäule operiert

Der ehemalige Biathlon-Weltmeister Dominik Landertinger muss unter das Messer. Der Österreicher wird sich am Donnerstag einem Eingriff an der Lendenwirbelsäule unterziehen.

Der ehemalige Biathlon-Weltmeister Dominik Landertinger muss unter das Messer. Der Österreicher wird sich am Donnerstag einem Eingriff an der Lendenwirbelsäule unterziehen.

Das teilte der österreichische Skiverband mit. Ob der 29-Jährige für die Olympischen Winterspiele im kommenden Februar in Pyeongchang/Südkorea ausfällt, steht noch nicht fest.

"Mir ist es so richtig eingeschossen. Nach einer genaueren Untersuchung und Rücksprache mit den Ärzten und der sportlichen Führung habe ich mich jetzt zu diesem Schritt entschlossen", sagte Landertinger.

Der Tiroler, der 2009 WM-Gold im Massenstart gewonnen hatte, laboriert nach ÖSV-Angaben seit knapp einem Jahr an Bandscheibenproblemen, die in der vergangenen Woche wieder akut geworden sind.

Mehr bei SPOX: Biathlon-DM: Dahlmeier bleibt ohne Titel | Paralympics: IPC ebnet Rückkehr russischer Athleten | Gössner nach Baby-Pause: Rückkehr "komplett offen"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen