Wintersport: Biathlon-Star Halvard Hanevold gestorben

Der dreimalige norwegische Biathlon-Olympiasieger Halvard Hanevold ist im Alter von 49 Jahren verstorben. Dies bestätigte der norwegische Biathlon-Verband NSSF am Dienstagabend.
Der dreimalige norwegische Biathlon-Olympiasieger Halvard Hanevold ist im Alter von 49 Jahren verstorben. Dies bestätigte der norwegische Biathlon-Verband NSSF am Dienstagabend.

Der dreimalige norwegische Biathlon-Olympiasieger Halvard Hanevold ist im Alter von 49 Jahren verstorben. Dies bestätigte der norwegische Biathlon-Verband NSSF am Dienstagabend.

Zuvor hatte die Zeitung Budstikka mit Verweis auf die Familie Hanevolds davon berichtet. Zur Todesursache wurden keine Angaben gemacht.

"Mit großer Trauer haben wir die Nachricht von Halvards Tod aufgenommen. Er wird schmerzlich vermisst werden. Unsere Gedanken sind bei Halvards Familie", sagte NSSF-Präsident Arne Horten.

Hanevold gewann 1998 in Nagano Olympia-Gold im Einzel sowie 2002 in Salt Lake City und 2010 in Vancouver jeweils in der Staffel. Hinzu kommen insgesamt fünf WM-Titel.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch