Wirbel um Feigenbutz-Gegner nach Skandal-Post

SPORT1
Sport1

Skandal-Posting von Feigenbutz-Gegner Caleb Plant!


Am 15. Februar boxt Vincent Feigenbutz erstmals in den USA in Nashville, Tennesse um den IBF-Weltmeistertitel. Nun hat sein Kontrahent Plant im Vorfeld des Kampfes für Aufregung gesorgt. "Ich komme Vincent Feigenbutz! Viele dieser Typen da draußen essen mit Messern und Gabeln und ich bin noch draußen in den Wäldern und esse mit meinen Händen", schrieb Plant auf Instagram. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Dazu postete er ein Foto eines Kriegers, der den Skalp seines Gegners in den Händen hält. 

Während Feigenbutz bisher noch zu diesem geschmacklosen Post schweigt, hat sich sein Manager, Rainer Gottwald, in den sozialen Medien zu Wort gemeldet. Er schrieb: "Was haltet ihr davon? Wie sollen wir auf all das reagieren? Er beleidigt uns, bedroht uns, will Karlsruhe niederbrennen, Vincent skalpieren! Was denkt ihr?!"


So könnte der Post von Plant noch Nachwirkungen haben. Sportlich betrachtet bietet sich Feigenbutz bei seinem US-Debüt die Chance auf einen Weltmeister-Gürtel. Er wäre der zweite deutsche Boxer nach Max Schmeling, der sich in den USA zum Weltmeister krönen würde. 

Lesen Sie auch