Auch Witt spendet: Eiskunstlauf-Team per Crowdfunding neu eingekleidet

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Auch Witt spendet: Eiskunstlauf-Team per Crowdfunding neu eingekleidet
Auch Witt spendet: Eiskunstlauf-Team per Crowdfunding neu eingekleidet

Auch dank finanzieller Unterstützung von Doppel-Olympiasiegerin Katarina Witt war ein Crowdfunding-Projekt der Deutschen Eislauf-Union (DEU) zur Einkleidung der deutschen Eiskunstlauf-Nationalmannschaft erfolgreich. Binnen zweieinhalb Wochen wurden 15.250 Euro eingesammelt.

"Ich kann mich noch gut an meine erste Teamkleidung erinnern und wie stolz ich war. Das sollten die Sportler unbedingt ebenfalls erleben und daher habe ich ganz schnell das Projekt gesichert", sagte die viermalige Weltmeisterin zu ihrem Engagement.

Erstmals präsentiert wird das neue Outfit bei der Olympia-Qualifikation im Rahmen der Nebelhorn-Trophy vom 22. bis 25. September in Oberstdorf. Dort soll in der Herren-Konkurrenz der letzte noch fehlende DEU-Startplatz für die Winterspiele 2022 in Peking gesichert werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.